Programm

Kultur in der Kirche

Freitag, 15. September 2017, 19.30 Uhr

 „The Howlin´Hocks – The Story oft the Blues“

- Songs, Musiker, Hintergründe -

 

"Hat nun Robert Johnson auf der Kreuzung mitten im Nirgendwo den Teufel getroffen? Hat B.B. King tatsächlich als Erntearbeiter begonnen? Und von wem sind all diese blueslastigen Titel der Rolling Stones und Bands wie Led Zeppelin, Cream oder ZZ Top eigentlich geschrieben worden? - Wenn Sie auf diese Fragen und noch viele weitere Antworten bekommen wollen, dann ist unsere Veranstaltung "The Howlin' Hocks - The Story of the Blues" wie für Sie gemacht.

Der Blues gehört zu den ur-amerikanischen Musiktraditionen und reicht zurück bis in das 19. Jahrhundert. Musiker wie Robert Johnson, Blind Willie McTell oder John Lee Hooker haben ihn berühmt gemacht, auch wenn sie selbst bisweilen am Hungertuch nagten. Die europäische Musik der 60er und 70er Jahre wurde entscheidend vom Blues geprägt. Weiße Rockbands haben sich inspirieren lassen und seine alten Standards einem breiten Publikum bekannt gemacht. Heute ist der Blues hoffähig geworden durch Musiker wie Eric Clapton oder John Meyer.

Die Hochheimer Blues-Band The Howlin' Hocks wird Sie mitnehmen bis in die Anfänge des Blues, wird Ihnen die Musiker in Ton und Bild nahe bringen und dabei die Entwicklung dieses Genres, das wie kein anderes immer Ausdruck von konkreten Lebenserfahrungen ist, mit zahlreichen Musikbeispielen, Informationen und Anekdoten bis in unsere Gegenwart nachzeichnen."

Eintritt:         10,- EUR

Vorverkauf:    Pfarrbüro und Buchhandlung Eulenspiegel

Reservierte Karten sind spätestens eine Woche vorher abzuholen.

  

Kultur in der Kirche

Kultur in der Kirche? Ja! Kultur in der Kirche. Die Kirche ist nicht nur ein Ort kultischer, sondern auch kultureller Kommunikation.

Was soll das?

• den Kirchenraum (wieder-) entdecken als Ort nicht nur kultischer, sondern auch kultureller Kommunikation
• die Verwandtschaft religiöser Sprache mit der Sprache von Poesie, Musik, Theater und Kunst neu erfahren
• Interesse an Ungewohntem und Neuem wecken und der Lebenslust Raum geben
• dem Fremden mit Neugier und Respekt begegnen
• Kultur als Denkanstoß zur Auseinandersetzung mit der eigenen Lebenssituation nutzen
• mit Künstlerinnen und Künstlern ins Gespräch kommen
• Tradition nicht nur pflegen, sondern bilden und weiterentwickeln

Die einzelnen Veranstaltungen sind den Bereichen Ausstellung, Literatur, Theater, Musik, Experiment zugeordnet und mit den folgenden Symbolen gekennzeichnet:

Ausstellung: Bilder, Skulpturen, Objekte, Fotos, Collagen
Literatur: Lesungen, Buchbesprechungen, Schriftstellerlnnen - Portraits
Theater: Religiöses, Bedenkliches-Nachdenkliches, aber auch Kabarett, Comedy und Satire
Musik: Klassik, Werkstattkonzerte, Chanson, Jazz, Rock- und Popmusik, Liedermacher
Experiment: Workshops - Kultur - selbst gemacht (Tanz, Maskenbau, Trommel, Konzert, Film, Performance)

Wir danken deshalb besonders herzlich unseren Sponsoren für ihre großzügige Unterstützung:

  • Braun & Company, Hochheim
  • König event service, Hochheim
  • Naspa Stiftung "Initiative und Leistung", MTK
  • Norbert Gruner, Hochheim
  • Walter Gunst, Hochheim
  • Taunussparkasse, Bad Homburg
  • sowie vielen anderen ungenannten SpenderInnen

Spendekonto der Evangelischen Kirche Hochheim
Taunus-Sparkasse
IBAN DE 12 5125 0000 0006 0953 05

Kontakt und Vorverkauf:
Evangelische Kirchengemeinde
Burgeffstraße 5
65239 Hochheim am Main
Telefon (0 61 46) 23 50
Telefax (0 61 46) 6 11 34

Geschenkgutscheine sind im Pfarrbüro erhältlich

Buchhandlung EULENSPIEGEL
Weiherstraße 16
65239 Hochheim am Main
Telefon (0 61 46) 46 15
Telefax (0 61 46) 21 90

Über Ihr Interesse an unserem Kulturprogramm freuen sich:

Annegret Bauer, Marijke Gossler, Gabriele Gräf, Beate Gunst,
Petra Möller, Christiane Monz-Gehring, Edda Syborg
             

Wann?

Nächste Termine:

15.09.2017

in der Ev. Kirche



© 2008 2017